26 Feb 2016

roda gewinnt Bundeswehr Rahmenvertrag zum 4. Mal in Folge


Bundeswehr wählt roda computer GmbH zum 4. Mal in Folge als Rahmenvertragspartner für „Notebook gehärtet“!

Die Bundeswehr und roda computer GmbH – das ist schon fast wie eine gute Ehe! Die zum 4. Mal gewonnene Ausschreibung – und somit 16 Jahre in Folge – erlaubt roda computer GmbH aus Lichtenau/Baden robuste und zuverlässige Informationstechnologie an die Bundeswehr liefern. Von diesem Vertrag profitiert neben der Bundeswehr auch der BW Fuhrpark, die FBG und das BWI (IT-Dienstleister der Bundeswehr).

Ein voraussichtliches Volumen von über 11.000 gehärteten IT-Produkten sorgt in den nächsten 4 Jahren für eine gute Grundauslastung des badischen Spezialisten für robuste Laptops, Tablets, PDAs, Displays und Stromversorgungen. Neben den Eigenprodukten Rocky®, Panther und dem weltweit leichtesten full-rugged Laptop Lizard® - den es in diesem Rahmenvertrag auch als mobile Server-Variante gibt - hat roda für die semi-robusten Ausschreibungsanteile die Produkte des Partners Panasonic (Toughbook, Toughpad) mit aufgenommen. Gegenüber den vorigen Rahmenverträgen wurde die Produktliste zudem um weiteres Zubehör wie telefonfähige PDAs, NAS und Switche erweitert.

Für roda fußt der Erfolg bei der europaweiten Ausschreibung auf die klare Fokussierung der Kernkompetenz im Bereich der sogenannten grünen IT. Preis und Leistung stehen im richtigen Verhältnis. Dazu sind ein funktionierender Service in Deutschland mit individueller technisch-logistischer Betreuung, eine straffe Projektorganisation, Dienstleistungen bei Hard-/Software und der Umzug in ein neues größeres Firmengebäude, in dem Großaufträge bis zu 3.000 Geräten abgewickelt werden können, die weiteren Schlüssel zur Nominierung.
Mit dem kurzfristig zu erwartenden Abschluss der Sicherheitsbetreuung durch das BMWi sind auch geheimschutzbetreute Abwicklungen und Prozesse möglich.