Die Zeit rast so schnell – gerade ist unser 1. FlashCom erfolgreich und mit großer Resonanz erschienen, folgt schon der Nächste.
Dieses Mal haben wir folgende interessante Themen aus der „rugged IT-Welt“:

 

  1. Produkte: Produkt-Offensive der roda MilDef GmbH
  2. Fachwissen: Optical Bonding
  3. Customization: „FlexBay+“ – Mehrfach-Anwendungen auf einem Rocky RK9
  4. Abhörsichere Produkte: Rocky RK9 SDIP 27 Level A
  5. Gewinnspiel und Boot-Trip der roda MilDef GmbH zum 25jährigen Jubiläum

 

 


1. Produkte: Produkt-Offensive der roda MilDef GmbH

Das 1. roda handheld DF06 mit Android Betriebssystem

Neben der bereits zum Jahresanfang verfügbaren SINA Workstation H R RK9 Z1 (Sicherheits-Laptop) zusammen mit secunet Security Networks AG und den mit GBS TEMPEST und Services GmbH tempestierten (SDIP 27 Level A) Rocky RK 9 werden ab Juli sieben weitere robuste IT-Produkte auf den Markt eingeführt.

Einen Quantensprung hat roda MilDef mit dem Laptop „Lizard RS 11“ erreicht. Seit jeher zeichnen sich „rugged“ Laptops durch ein hohes Gewicht zwischen 4 kg bis 6 kg und großes Volumen aus, um den gewünschten Schutz zu bieten – und dies herstellerunabhängig. Nicht so bei dem neuen roda Laptop „Lizard RS 11“, der sein Volumen und sein Gewicht um fast 2/3 gegenüber z.B. dem Rocky reduziert hat. Dieses ultraflache, aus Alu gefräste Leichtgewicht wiegt gerade einmal 2,2 kg und kann dadurch ideal für den Einsatz „am Mann“ genutzt werden. Weitere Besonderheiten sind Multi-Touch (kapazitiv) der roda übliche MIL/VG/IP65-Schutz, ein schneller Intel-Core i7-Prozessor sowie eine SSD Harddisk, um nur einiges zu nennen.

Die beiden letztgenannten Features werten auch die neuesten Generationen der Rocky (15“ und 17“ Laptops) und der Panther (8,4“ und 10,4“ Tablets) Serie auf, die wie alle Produkte mit dem einzigartigen passiven Kühlkonzept und neuerdings mit einem erweitertem Temperaturbereich bis +60 Grad C ausgestattet sind.

Noch kleiner und flacher wird es mit der neuesten UMPC-Generation. Mit gerade einmal 450 g, einer Höhe von 2 cm, einem TI AM3715 1GHz Cortex-A8 Prozessor und 5“ Display u.v.m. macht das Handheld DF06 auf sich aufmerksam. Dieses gibt es sowohl in einer Windows CE als auch erstmals in einer Android-Version.

Seien Sie der Erste und fordern Sie mehr Details zu den neuesten Produkten an. Kurze email mit Ihren Kontaktdaten an newsletter(at)roda-mildef.com genügt.


Abb. 1: vereinfachtes Schema des "Optical bonding"

2. Fachwissen: Was ist „Optical Bonding“?

Jedes „rugged“ Display ist mit einer Glasscheibe gegen harsche Umgebungsbedingungen geschützt. Dieses kann bei hoher Sonnen-lichteinstrahlung wiederum eine schlechtere Lesbarkeit durch die Reflektion des Lichtes verursachen. Das Ausmaß der Reflektionen hängt vom Unterschied des Reflektionsindexes der durchleuchteten Medien und der Anzahl der Reflektionsflächen ab. (siehe Abbildung 1).

Das „Optical Bonding“ ist eine besonders effektive Lösung zur besseren Lesbarkeit. Optical Bonding ist das Verbinden zweier optischer Elemente (z.B. Glas und LCD) mit Hilfe eines flüssigen Klebstoffes. Dieser Kleber ist transparent und hat einen idealen Brechungsindex, so dass es keine erheblichen Unterschiede in den optischen Eigenschaften der beiden Medien mehr gibt.

 


3. Customization: „FlexBay+“ – Mehrfach-Anwendungen auf einem Rocky RK9

Teleskop-Kamera mit einem Rocky verknüpft
Anwendungsmöglichkeiten einer FlexBay+

Haben auch Sie es satt unterschiedlichste Peripheriegeräte mitführen zu müssen und für jede Anwendung jeweils ein anderes Gerät berücksichtigen zu müssen?

Solche Gedanken hatte auch ein roda MilDef Kunde. Vorteilhaft war jedoch sein Wissen, über roda MilDefs Stärke, deren Standardprodukte wie den Rocky oder den Panther nach Kundenwünschen modifizieren zu können. So wurde der Rocky kurzerhand über das Erweiterungsmodul „FlexBay+“ zum kabellosen „Remote Video-Empfangs- und Aufzeichnungsgerät“.

Der Wunsch des Kunden war es ein mobiles Kamerasystem zur Fahrzeugkontrolle so einzusetzen, dass es ermöglicht eine gefährliche Situation aus sicherer Position zu visualisieren, beurteilen und speichern zu können und trotzdem jederzeit mobil zu sein. Zudem sollte das Aufzeichnungsgerät mit einer Festplatte von 500GB, einem SD-Karten-Slot und einem USB 2.0-Anschluss zur externen Speicherung der Videosignale ausgestattet sein.

Hierbei hat der Projektpartner von roda auf ein tragbares Kamerasystem mit einer bis zu 7 m ausfahrbaren Teleskop-Stange zurückgegriffen. Das Kamerasystem überträgt drahtlos die Videosignale an einen 15“ Rocky Notebook mit einer Entfernung bis zu 30 m. Um die Funksignale empfangen zu können, wurde der Rocky mit einem „FlexBay+“ Erweiterungsmodul versehen, welches in den Schacht des DVD-Laufwerks integriert werden kann. In das FlexBay+ wurden von roda MilDef wiederum neben den o.g. Komponenten eine Empfangs-Antenne, ein Framegrabber für die Signalkonvertierung, das zugehörige Trägerboard sowie die dafür notwendigen Stromversorgungen von 5 V und 12 V eingebaut.

Die Umsetzung von der 1. Idee bis zur Auslieferung fand innerhalb von nur 6 Monaten statt.

 

 

 

Denken Sie darüber nach! Haben auch Sie spezifische Anforderungen? Wir setzen es gemeinsam mit Ihnen um und freuen uns auf die gemeinsame Herausforderung. Senden Sie eine email an newsletter(at)roda-mildef.com.

 


4. Abhörsichere Produkte: 15“ Rocky SDIP 27 Level A

Rocky RK9 SDIP 27 Level A - "sichere" Rückseite

roda MilDef besitzt über viele Jahre Erfahrung in der Lieferung von NATO SDIP 27 Level B Geräten. Alleine im Bereich der Bundeswehr wurden mehr als 1.000 Notebooks Rocky RK7 bis RK9 in dieser Version ausgeliefert.

Aufbauend auf den Erfahrungen bei der technischen Modifikation mit den Versionen Level B wurde in einjähriger Entwicklungszeit in enger Zusammenarbeit mit der GBS TEMPEST und Services GmbH und dem BSI das hochgesteckte Ziel – den Rocky RK9 in der Version SDIP 27 Level A EMV technisch zu modifizieren – erreicht.

Nach heutigem Kenntnisstand ist dies das weltweit einzige vollgehärtete Notebook, welches in Zusammenarbeit mit der nationalen Sicherheitsbehörde BSI in der Version SDIP 27 Level A zugelassen wurde.

Somit sind diese Geräte die idealen Endgeräte für SIGINT/COMINT Anwendungen und für militärische sowie öffentliche sicherheitsrelevante Anwendungen unter fast allen ungünstigen Umgebungsbedingungen wie Feuchtigkeit, Frost, extreme Hitze und Vibration. Ein weiteres Sicherheitsfeature stellt die komplett gekapselte leicht herausnehmbare Festplatte dar.

Dass diese Zulassung gelang, liegt größtenteils auch daran, dass das roda Rocky RK9 selbst in der Standardversion über hervorragende EMV-Eigenschaften verfügt.


5. 25 Jahre roda MilDef - Gewinnspiel und Segeltrip der roda

Terra® 14" Ultrabook
roda team beim Ijsselmeer Segeltrip

Verpassen Sie nicht die Chance zum 25jährigen Jubiläum von roda ein 14“ Zoll terra®-Ultrabook mobile 1450 mit schnellem i5 Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher zu gewinnen! Das Ultrabook zeichnet sich durch ein dünnes Gehäuse von max. 19 mm, max. 1,6 kg Gewicht, bis zu 6 h Akkulaufzeit und einer schnellen SSD-Festplatte aus.

Beantworten Sie folgende einfache Frage: Wie heißt das erfolgreichste „rugged“ Produkt aus dem Hause roda MilDef? Senden Sie die richtige Antwort bis zum 30.8.2013 an newsletter(at)roda-mildef.com mit dem Betreff „Gewinnspiel“. Unter allen richtigen Einsendern verlosen wir anschließend ein terra®-Ultrabook! *

 

 

 

roda MilDef GmbH hat Ihr Jubiläum bereits mit der Belegschaft bei einem Segeltrip auf dem holländischen Ijsselmeer gefeiert. Und wie es sich für einen Hersteller von robuster IT gehört, mussten auch sie sich bei Regen und Windstärke 8 behaupten…

 

*MilDef-Group-Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. Eine Auszahlung des Gegenwertes sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.